Trailern - MBF-MYCA

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Trailern

Tipps und Tricks


Trailern ist mehr als nur Anhänger an Zugfahrzeug koppeln und los geht's!
Es gibt sehr viel zu beachten.
Für die wichtigsten Punkte habe ich mir eine Checkliste gebastelt, die laminiert gute Dienste leistet. Sie liegt bei mir immer im Handschuhfach.
Doch auch die Zuglast und das gesamte Trailer Gewicht sowie Länge und Breite sind immer einzuhalten! Im Falle eines Unfalls den man vielleicht gar nicht selber verschuldet hat - hat man plötzlich ganz schlechte Karten.
Wenn man sich ein größeres Trailer-Boot zulegt sollte man auch bedenken das man ggf. auch einen anderen Trailer und ein größeres Zugfahrzeug benötigt.
Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Reifen des Trailers.
Für Gespanne/Kombinationen aus Pkw (oder anderen mehrspurigen Kraftfahrzeugen mit zulässigem Gesamtgewicht bis zu 3,5 t) mit Anhänger, die nach § 18 StVO eine 100 km/h-Zulassung
besitzen, schreibt der Gesetzgeber als Höchstalter für die Reifen des Anhängers bindend sechs Jahre vor.  Hier zählt das DOT Herstellungsjahr und Kalenderwoche die auf jeden Reifen auffindbar sein sollten. Für Anhänger ohne 100 km/h Zulassung (3,5t Anhänger bekommen keine 100 km/h Zulassung)  zählt meist der optische Zustand, jedoch sollten auch hier die Reifen nicht älter als 10 Jahre sein. Ich möchte keine Reifenpanne mehr auf einer Autobahn erleben. Und wer ein Schiff kaufen kann sollte sich auch alle 10 Jahre neue Reifen leisten können! Die gesetzlich (StVZO §36 in Deutschland und Europa) vorgeschriebene Profiltiefe bei PKW- und Motorradreifen, sollte am ganzen Umfang mindestens 1,6 mm aufweisen.
Fehlt ein Unterlegkeil kostet das übrigens auch schon 35€! Und der TÜV sollte auch noch gültig sein.

Und... planen sie lieber 1-2 Std. mehr für ihre Anreise an und fahren sie Langsammer - sie haben ja schließlich Urlaub und der sollte schon bei der Abfahrt beginnen!


 
Suche
© 2010 - Heute ist [ ] - Diese Seiten wurden am aktualisiert -
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü