Kranen - MBF-MYCA

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kranen

Tipps und Tricks

Kranen ist das Optimum um ein Boot in ins Wasser oder wieder heraus zu bekommen.
Es ist das schonendste Verfahren weil weder der Trailer ins Wasser muss noch das Boot "gestresst" wird, beim Versuch es auf den Trailer zu bekommen. Auch wird das Zugfahrzeug nicht wie beim Slippen beansprucht.
Viele Krane schließen jegliche Haftung aus, deshalb sollte eine entsprechende Bootsversicherung vorhanden sein.

Kranen ist allerding nicht billig. Je Kranvorgang, Bootsklasse (Gewicht, usw.) und Location kostet es ab 50 Euro aufwärts.

Vor dem Kranen sollte man sich für seinen Bootstyp beim Hersteller oder Fachhändler erkundigen wo die Gurte optimal angebracht werden können. Hier geht es um Gewichtsverteilung, Statik und Beschädigung.

Beim ersten Kranen vom Land ins Wasser sollte man Klebemarken parat haben. Diese Klebt man jeweils links und rechts neben jedem Gurt, über dem Wasserspiegel, direkt ans Boot. Zugegeben für den Weg von Land ins Wasser machen diese Marken nicht so viel Sinn. Wenn es aber mal zurück geht, vom Wasser ans Land, leisten diese Marken nützliche Dienste!

Jetzt weis man genau wo die Gurte zu platzieren sind. Dies ist wichtig weil es ja passieren kann das der Gurt z.B. beim Aufladen auf den Trailer zwischen Boot und Trailer Auflage Gummi geraten kann. Wenn es so ist, hilft nichts als das Boot wieder ins Wasser zu bringen und den Gurt zu verschieben. Diesen Aufwand kann man sich mit 8 Aufklebern leicht sparen.



 
Suche
© 2010 - Heute ist [ ] - Diese Seiten wurden am aktualisiert -
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü